Start - Freizeit - Info - Kostenloses - Lesen - Linklisten - Nachrichten - Rätsel - Startseite/HP - Video - Impressum
Start > Information > Info > Iso Image Dateien öffnen ohne zu brennen

Iso (Image) Dateien öffnen, entpacken und nutzen ohne zu brennen

Iso Dateien sind Image Dateien. Nichts anderes als ein genaues Abbild einer CD oder DVD.
Absolut nichts wird da geändert, so wie wenn man ein Foto macht.
Iso Dateien werden normalerweise wieder auf CD oder DVD gebrannt um sie nutzen zu können.
Aktuell bin ich dabei die verschiedenen Linux Distributionen zu testen. Die Distributionen bekommt man überall als .iso Dateien, um die auf CD oder DVD zu brennen.
Da mein DVD Brenner defekt ist, musste eine andere Lösung her um die verschiedenen Linux Distributionen zu installieren, ganz ohne zu brennen.

Hier nun Möglichkeiten um .iso Dateien ohne brennen zu verwenden:

1. Virtuelles Laufwerk zum ISO Dateien öffnen

Um Iso Dateien zu öffnen und ohne zu brennen zu nutzen, kann man dem PC vorgaukeln, dass man ein Laufwerk hat, in der die ISO Datei auf einer CD oder DVD gebrannt ist.
Dafür gibt es inzwischen einige Programme, das beste kostenlose meiner Meinung nach, ist Virtual CloneDrive.
Nach der Installation hat man rechts von der Taskleiste im Infobereich (da wo die PC Uhr angezeigt wird) das Virtual CloneDrive Symbol, eine CD.
Zuerst klickt man mittels Rechtsklick das Symbol an
Dann geht man über das Laufwerk zu Image Datei laden…
Hier sucht man dann die ISO Datei, die geöffnet werden soll aus
Danach geht man auf Arbeitsplatz, siehe da, ein Laufwerk ist vorhanden, in dem eine CD bzw. DVD geladen ist.
Nun kann man auf die ISO Datei wie bei einer normalen CD/DVD zugreifen und z.b. eine Installation starten. Zum Beispiel wie bei mir Ubuntu.
Installation hat ganz gut ohne brennen einer CD funktioniert.

Virtual CloneDrive kann man z.B. bei Chip.de herunterladen

Weite Programme die genau so arbeiten sind:

Alcohol 52%, das gibt es z.B. auf Chip.eu

Daemon Tools Lite, Download z.B. bei Chip.de

Um Ärger zu sparen, sollte man bei der Installation aufpassen und evtl. Toolbars, Startseiten- und Suchmaschinen Änderungen abwählen